12. September - 24. Oktober 2009

Wir freuen uns, mit der Ausstellung "El Pendejo" die Arbeiten des puerto-ricanischen Malers José Lerma erstmals in Deutschland zu zeigen.

"Damals in Puerto Rico bin ich in einem Apartment aufgewachsen, in dem es grauenhafte braune Teppiche mit schwarzen Fransen gab. Wie für die meisten Kinder meiner Generation wurde der Wohnzimmerteppich zu einer Art kreativen Spielwiese, auf der Zeichnungen gemacht und Kämpfe ausgefochten wurden. Die Teppiche wurden entfernt, nachdem ich zur Bestürzung meiner Eltern mit acht Jahren beschlossen hatte, sie mit Lackfarbe zu bemalen.

Die Ausstellung umkreist die Figur Karl II., König von Spanien, und das Motiv des Schamhaares, "Pendejo". Beide Motive sind auf billigen, großflächigen Teppichen zusammen mit Abschriften aus einigen meiner alten Skizzenbücher gezeichnet. Dabei wird ein gewisser selbsterzeugender Aspekt meiner Arbeit deutlich, nie ausgeführte Ideen werden nicht beiseite gelegt, sondern entwickeln sich zu Dekoration oder Text. Die Größe der Teppiche beeinflusst die physische Beziehung des Betrachters zu der Arbeit. Ich mag den Gedanken, dass Menschen über deine Ideen laufen, zusammengerollt und vorläufig wie sie oft sind - einen intimen Raum betrachten und begehen, während sie sich gleichzeitig klein fühlen. Die gleiche Beziehung, die ein Insekt zu einer Zeichnung haben würde... oder natürlich ein Kind zu einem Teppich".

José Lerma, geboren 1971 in Sevilla, Spanien, lebt und arbeitet in Brooklyn, New York.